Tour mit viel Getier…

Veröffentlicht: 16/10/2010 in Allgemein

 

Gizmo gehts nicht schnell genug...

 

Da ich und Gizmo dieses Wochenende (3.10.) sozusagen Strohwitwer sind, haben wir uns, mit Wanderkarte bewaffnet, auf die Erkundung neuer Wege gemacht und hatten einen tollen Nachmittag.
Klar, das unsere kleine Wanderung natürlich nicht ohne Aufreger von statten gehen kann. Wir waren ein paar Kilometer von Rotenburg entfernt in einer wirklich wunderbaren Gegend unterwegs, Wetter perfekt und neben Wiesen, Äckern und Steinbrüchen gabs auch einen kleinen See. Also alles ziemlich perfekt. Da ich irgendwann vom beschilderten Wanderweg abzweigte und auf Feldwegen unterwegs war, dachte ich mir grad so: Hats hier viele Hochsitze. Da muß es ja Wild ohne Ende geben. Und ich schwörs, genau in diesem Augenblick sehe ich Molch Vollgas geben und um die Ecke biegen.

 

Der neugierige Rehbock

 

Und dann kreuzte auch schon ein Reh, ebenfalls Vollspeed, keine 10 Meter vor uns und der Molch hinterher!!! Ach Du schei…. Also Doppelpfiff. Ein donnerndes NEEEIIIIN. Und der Molch bremst. Bleibt stehen. Schaut dem Reh hinterher und kommt zu mir (natürlich unter Anfeuerungsrufen und wildem Gefuchtel von mir).  Das Reh schien von der Sorte Cooler Hund zu sein. Das stand nämlich mittlerweile auf einer Anhöhe und lugte zu uns runter. Leider zu kurz, war zu langsam mit der Kamera.
Also weiter. Gizmos Radius einschränkend. Denn wo eins ist, gibts meist noch eins. Und tatsächlich. In einem Hohlweg raschelts neben uns. Ich schau nach links. Der Molch ebenfalls und über uns, 5 Meter weg springt ein Rehbock. Parallel zu unserem Weg. Ich sofort Gizmo abgesetzt und durchs Geäst nach dem Reh Ausschau gehalten. Der kleine Bock war scheinbar von der neugierigen Sorte. Denn er machte keinen Abgang, sondern stand über uns und schaute zu uns runter. Ich also die Kamera in Anschlag genommen. Wir standen mindestens 2 Minuten so da. Und ich knipste. Leider kam ich nicht auf die Idee, den manuellen Fokus zu aktivieren, sodaß die Kamera immer aufs Gras und nicht auf den Rehbock scharfstellte. Schade. Aber zumindest kann man schemenhaft das Tierchen erkennen, das dann doch irgendwann weiter seine Bahnen zog.

Mehr Fotos gibts HIER!

 

Der "Bergsee"

 

 

Herbstschwimmen

 

 

 

Kühe gabs auch...

 

 

 

und Enten...

 

 

 

und bestens gelaunte Molche...

 

 

 

auch im Luftraum war viel los...

 

 

 

und nochmal der neugierige Rehbock

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s