Tag 14

Veröffentlicht: 08/11/2010 in Chip-Tagebuch

So, nun ist es zwei Wochen her, das Gizmo den Chip bekam. So viel hat sich bisher nicht verändert.

Allerdings sind momentan Rüdenbegegnungen an der Leine problematisch. Hat Gizmo sonst eigentlich höchstens reagiert, geht Geprolle jetzt eindeutig von ihm aus. Im Freilauf kann ich das ganze nicht beurteilen. Hatten wir noch keine Gelegenheit. Sicher ist sicher.

Hündinnen findet er super. Anka mußte letzte Woche eine Knutschorgie über sich ergehen lassen. Die beiden waren in der Kneipe die Animateure schlechthin. Die Bedienung hat den Fehler gemacht, den beiden Reste vom Braten zu spendieren (hat natürlich erst gefragt, ob sie darf). Danach bildete sich Anka dann ein, die beiden Bedienungen genauestens zu kontrollieren, ob sie richtig arbeiten. Gizmo war erst etwas zögerlich, assistierte dann aber gewissenhaft bei der Kontrolle.

Ergänzung: Heute Mittag hab ich mit Gizmo einige Dummies gearbeitet. Einfaches Gelände, ebene Wiese mit knielangem Gras auf recht kurze Distanz (15-25 Meter). Dank eines weiß-grünen Dummies markierte er besser. Konnte beobachten, dass er nicht mehr so sehr unter Strom steht. Und  bei schlechtem Markieren verfiel er nicht ins alte Muster und drehte  Hochgeschwindigkeitsrunden in großem Radius, bis er mal zufällig den Dummy findet sondern beschränkte sich auf eine kleine Fläche, die er gezielt und systematisch absuchte bis er Erfolg hatte.  Und er sprang nicht ein einziges mal ein. Ob das nun am Chip liegt oder woran auch immer. Keine Ahnung.

Kommentare
  1. Anke sagt:

    Chip: Ich denke mal, das wird noch eine Weile dauern, bis sich da wirklich was tut.

    Markierung: Eine ebene Wiese mit kniehohem Gras ist KEIN einfaches Gelände. Der Hund hat keinerlei Anhaltspunkte, wo der Dummy gelandet ist, weil alles gleich aussieht. Hab ich mal in irgendeinem schlauen Buch gelesen…

    • gizmolch sagt:

      Ja, ich denke auch, dass das noch 2-3 Wochen dauert, bis er richtig anfängt zu wirken.

      Zur Markierung: Von der Seite hab ichs gar nicht betrachtet. Da hast Du Recht mit dem Gelände. Dafür hat Gizmo wirklich ganz passabel markiert, aber waren ja nur relativ geringe Entfernungen. Ich hab speziell auf die Windrichtung geachtet und dann mal verschiedene Positionen getestet. Interessant welche Unterschiede das ausmacht. Auch im Suchverhalten. War auf jedenfall eine sehr aufschlussreiche Mittagspause.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s