Böse Monster – 2. Teil

Veröffentlicht: 03/05/2011 in Allgemein

Weil der Molch ja denkt, Spaziergang, bzw. Draußen Sein bedeutet immer Action, wollte ich gestern auf der Abendrunde dem mal etwas entgegenwirken.

Ich setzte mich also auf eine Wiese, legte Gizmo ab und machte-   … gar nichts. Geplant hatte ich mal ne 1/2 bis 3/4 Stunde nur rumsitzen. Doch leider machten mir zwei Bekannte einen Strich durch die Rechnung. Die beiden bösen Monster bildeten sich ein, sie müßten etwa 30 Meter entfernt auf dem Acker ihr Abendbrot zu sich nehmen. Zwar blieb der Molch liegen und war ruhig. Aber die beiden wurden natürlich aufmerksamst beobachtet. Nichts mit abschalten und runterkommen. Nilgänse sind doooof!

Kommentare
  1. ppfrieda sagt:

    Hehe, ja, nichts tun ist mit Abstand die schwieigste aller Aufgaben. Nicht nur für den Hund. 🙂 Friedrich und ich hocken ja auch des Öfteren einfach mal so herum, aber in letzter Zeit fehlt mir manchmal auch etwas die Geduld. Die Madame ist seeeehr ausdauernd im unentspannten Liegen. Da muss ich wohl demnächst mal wieder Sudoku oder Kreuzworträtsel einpacken…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s