Unser zweites Working Mudpaws-Training

Veröffentlicht: 29/05/2011 in Allgemein, Die Mudpaws

Am heutigen Sonntag stand unser zweites Training an.  Also auf nach Burghaun. Heute waren neben Nadine mit Nele und Ivonne mit dem Fienchen auch noch Mandy mit ihrer Lotte dabei. Geballte Blondinen-Power! 😉

Bei Gizmo und mir gings erstmal mit Steadiness los.  Um Gizmos Kopf flogen nur so die Dummies. Und noch mehr Fragezeichen, weil nicht er die Dinger holen durfte, sondern er zusehen mußte, wie Herrchen, bzw. das Brrrr-Männchen Ivonne  alles einsammelte. Was soll das denn?????

Naja, das ganze klappte sehr gut, sodaß wir mit Markierungen weiterarbeiteten. Erst 20, dann 40 und dann 60 Meter. Um sicher zu gehen, sicherte ich den Molch bei den ersten beiden Markierungen mit der Leine. Feeeehler. Denn dadurch gabs ne Premiere: Molchstartlaut. 😦 Auf Ivonnes Tipp das nächste Mark ohne Leine und Molch startet lautlos durch. Achja, die Markierungen arbeitete er tadellos. Was ich ihn noch abgewöhnen muß ist der Paradehalbkreis am Werfer vorbei bevor er zurückkommt, nach dem Motto „Ich habs, bin ich toll????“ Muß mir mal überlegen, wie ich ihm das austreibe.

Danach gabs dann noch ein Mark, das aber nicht gearbeitet wurde, sondern es folgte ne 180 Grad Kehre und danach ein von mir geworfenes Dummy. Soweit so gut.

Dann war erstmal Pause angesagt, während Nele und Lotte an der Reihe waren.

Weiter gings dann mit einem Walkup mit Gizmo und Fienchen. Naja, unsere Fußarbeit läßt noch sehr zu wünschen übrig. Aber so im großen und ganzen wars schon besser, als beim letzten mal. Zumindest interessierte sich der Molch nicht für die Goldige. Also immer ein paar Meter bei Fuß, Stop, Grundstellung und dann flogen die Dummies. Und zwar im, von uns aus gesehen, ca. 60 Grad Winkel und so, dass der Hund jeweils vor dem anderen Gespannt queren mußte. Also eine schöne Ablenkung. Allerdings wurden die Hunde nicht auf jedes Dummy geschickt, sondern zwischendurch holte auch mal der HF selbst den Canvassack. Einmal bildete sich der Molch ein, er müßte mit Fiene um die Wette zum Dummy rennen und sprang ein. Das gab dann den einzigen Anschiss des Tages.

Nachdem Klein Nele noch ein paar Minidummies holen mußte (machte sie übrigens ganz toll) und auch Lotte nochmal an der Reihe war, durften dann die Hunde noch ein paar Minuten frei laufen.

Holla die Waldfee. Die beiden Labilininnen ließen es krachen und tobten ohne Ende. Fiene und der Molch waren da am Anfang schon etwas zurückhaltender. Gizmo waren diese Power-Blondinen anfangs etwas suspekt. Aber dann mischte auch er mit und hatte sichtlich Spaß. Ich plädiere dafür, dass der Molch das nächste Mal endlich Ivonnes Hannes kennenlernen darf. Damit die Größenverhältnisse mal etwas ausgeglichener sind. Der Molch wirkte neben den Mädels riesig.

Es war wieder ein schöner Vormittag. Das letzte Training war also keine Eintagsfliege. Ganz besonders freu ich mich über Gizmos Verhalten in der Wartezone. Solange ich mit ihm in der Wartezone war, kam kein Mucks von Ihm. Ich mußte ihn nichtmal anleinen.  Nur als ich mit der Kamera unterwegs war, fiepte er laut Daniela zweimal. Und einmal hielt er es nicht mehr aus und fetzte hinter mir her. Naja, Sonderfall!

Der professionelle Bericht von Ivonne wird dann wieder verlinkt.

Und nun ein paar Fotos….

Lotte

Nele gibt Gas…

Die Wartezone von oben…

Gizmo und Daniela beobachten aufmerksam das Treiben…

Gleich hab ich dich…

Ivonne mit Fiene beim Aufwärmen…

Begrüßungssimulation – Nein ich darf nicht aufstehen, nein ich darf nicht springen…

Was macht die da???

Hurra!!!!

Der Walk up

Was soll das???  ICH wollte den Dummy doch holen!!!

Abgabe auf fienisch!

Und wieder flogen die Dummies und wieder durften die beiden kein einziges holen.

Dann erstmal kurze Pause

Attacke auf die Fotografin…

Und die arme Lotte mußte zusehen, wie die anderen Spaß hatten…

Und es war windig…

Der Zwerg

Und alle haben Spaaaß! 😉

Die Blondinen habens auf den Molch abgesehen…

Lotte zu Fiene: Weg da, der gehört mir!

Nele mischt kräftig mit.

Ohne Fangzähne kann man sich nicht richtig wehren!

Und hat sichtlich Spaß dabei…

Und das Foto des Tages: Man achte auf die elegante Beinhaltung.

Und extra auf Ivonnes Wunsch noch Knutschfotos:

Und fremd geht sie auch noch…

Kommentare
  1. Anke sagt:

    Erstmal: GEILE Bilder, ich hab herzlich gelacht (das Hurra-Bild und das letzte Bein-Bild…)

    und dann: ich hab´s ja eigentlich nicht so mit gelben Labs, aber Lotte ist unglaublich hübsch! WOW!

    Wie läuft´s denn eigentlich mit der Dummy-Weste? Schon viel relaxter, nehm ich an?

  2. gizmolch sagt:

    Jepp. Weste ist super. Gizmo findet die auch Klasse. Da kommt Käse, Wiener, Leberwurst und Frolic raus! Ich hab sie von der Schneiderin etwas tunen lassen. Kann sie an der Seite enger machen, wenn ich T-Shirt anhab und weiter machen, wenn ich winterlich gekleidet bin. Seeehr praktisch.

  3. Jaaa, Abgabe auf „fienisch“ das gefällt mir ja besonders gut :-). Danke für die vielen schönen Fotos.
    Sind eigendlich die „Knutschbilder“ von Fiene und mir was geworden?
    Freue mich schon sehr aufs nächste Mal, es hat wieder sooo viel Spaß gemacht.

  4. Mandy sagt:

    Suuper tolle Bilder! 😉 Die elegante Beinhaltung ist ja mal der Hammer. Aber so kennen wir unsere flotte Lotte. 😀

    @ Anke: DANKE! 🙂 Ich befürchte manchmal, dass weiß sie selbst sehr genau. *grrrrrr* 😉

    • Janina sagt:

      Suuuper schöne Bilder!
      Freue mich schon, beim nächsten Mal hoffentlich wieder dabei zu sein! 🙂
      Ganz liebe Grüße,
      Janina

  5. ppfrieda sagt:

    Oh, wie schön, das klingt wirklich super! Es hört sich so an, als würde euch das gemeinsame Training richtig Spaß machen.

    • Jaaaa, Sarah es ist einfach klasse. Jeder hat so seine Baustellen und wir können uns gegenseitig dabei helfen. Wir haben „Brrrr-Männchen“ und „Dummy-Sicherer“ und ein realistische Wartezone. Es ist einfach …. perfekt!

  6. gizmolch sagt:

    Und vor allem nicht zu vergessen, die Lösungsvorschläge von Deiner Seite. Schon alleine die Sache mit dem Startlaut beim Mark. Molch abzusichern war meiner Unsicherheit geschuldet. Eigentlich muß ich mich da einfach auf Gizmo verlassen. Wenn er alleine ist, ist Einspringen glaub ich nicht das Problem. In der Line schauts da schon anders aus. Da kommt der Beutegeier durch. Haben wir ja gesehen. Kaum mal einen Sekundenbruchteil nicht aufgepasst und ab gings. Nur mit der Paraderunde, da hab ich noch keine Ahnung. Abpfeifen? Kasperl machen? Kanns ja auch nich sein. 😉

  7. […] hat über seinen Tag mit uns auch einen schönen Bericht verfasst der im Molch-Blog nachzulesen […]

  8. froschfluse sagt:

    Klasse Bilder.
    Sieht nach einem gelungenen Training mit viel Spaß aus.
    Ich habe Krümel eine ganze Zeit direkt nach der Aufnahme des Dummy zurückgepfiffen bis sie verstanden hatte das sie direkt zu kommen hat.

  9. Nadine mit Nele sagt:

    Super tolle Bilder !!!
    Da bekommt der Begriff „Beinarbeit“ doch eine ganz andere Bedeutung….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s