Schweden-Urlaub – 5. Teil – Fehmarn

Veröffentlicht: 11/07/2011 in Allgemein, Urlaub

Wie bereits erwähnt, bestanden unsere Tage auf Fehmarn aus Hundespaziergängen, in der Sonne liegen, den Hunden beim Plantschen zusehen und Essen. Wir hatten viel Spaß mit Jörn und Susanne. An dieser Stelle vielen Dank an die beiden für Ihre Gastfreundschaft. Vielleicht klappts ja nochmal mit einem verlängerten Wochenende im August oder September.

Bei einer Begegnung mit einem schwarzen Labbi mußte ich mal wieder einschreiten. Nachdem Gizmo schon den dritten Aufrittversuch energisch unterbunden hat, bin dann ich dazwischen und hab den Labbi ne Ansage erteilt und ihn weggeschickt. War selbst ganz fasziniert, dass das funktionierte. Aber ansonsten verliefen alle Hundebegegnungen sehr entspannt. Der Campingplatz, als auch der Strand sind mit Hund super. Kein Wunder also, dass es dort vor 4-Beinern nur so wimmelte.

Am Mittwoch und Donnerstag hatten wir dann nochmals Kaiserwetter. Die Tage verbrachten wir komplett am Strand. Abends wurde gegrillt. Eigentlich wollten wir am Donnerstag bereits die Heimreise antreten, aber der Wetterbericht war zu verlockend, sodaß wir noch einen Tag verlängerten.

An unserem Abreisetag regnete es dann dann Bindfäden, sodaß wir das Zelt patschnaß einpacken mußten. Was uns aber den Abschied erleichterte. Die beiden Kinder vom Nachbarwagen sangen Gizmo dann noch ein Abschiedständchen, zu putzig. Und nach einem ausgiebigen Frühstück beim Eddi-Rudel machten wir uns auf die Fahrt.

Apropos Fahrt, unsere Bedenken, was das Autofahren bei Gizmo angeht, waren völlig unbegründet. Auch längere Strecken meisterte er tadellos. Auf der Heimfahrt schlief er 7 Stunden durch, nur unterbrochen von einer Pinkel- und Tankpause. Allgemein muß man sagen, dass wir mit Gizmo nicht ein Problem während des kompletten Urlaubs hatten. Der war einfach glücklich immer dabei zu sein. Und für Action war auch immer gesorgt.

Am Samstag erholte sich Gizmo erstmal von den aufregenden 2 Wochen. Und gestern gings wieder zum Dummytraining mit den Working Mudpaws. Der Bericht darüber folgt in kürze.

Lüften und Trocknen im Leutholdschen Chaos

Ohne Worte…

Das wars…

Kommentare
  1. Andrea & Hazel sagt:

    Vielen Dank fürs mitnehmen in den Urlaub……da bekommt man glatt Fernweh.

  2. ppfrieda sagt:

    Sooooooooo schöööööööööööön! So eine Flatnase kann eben richtig pflegeleicht sein, wenn sie so viel geboten bekommt. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s