Working Mudpaws – die 6te

Veröffentlicht: 30/07/2011 in Allgemein, Die Mudpaws

Gestern stand mal wieder Training mit den Mudpaws auf dem Plan. Nachdem unsere „Stammwiese“ leider frisch gemäht war, mußten wir in den Wald ausweichen. Auch mal nicht schlecht. Dabei waren Mandy mit Butch und Lotte, Ivonne mit Fiene und Hannes und wir mit dem Molchtier.

Molch kam als erster dran. Begonnen wurde mit einigen Einzel-Markierungen. Dann Doppel-Marks und schließlich Markierung mit anschließendem Voran. Die Marks waren kein Problem. Nur das Voran. Irgendwie hat da der Molch so Null Bock drauf.

Außerdem wurde ich schier wahnsinnig, als ich den Molch in die Grundposition bringen und ausrichten wollte. Es klappte einfach nicht. Nachdem ich dann ein paar Meter im Fuß nach vorne bin, gings einigermaßen. Später stellte es sich heraus, das ich mir als Startpunkt genau die Stelle ausgesucht hatte, an der eine vereinsamte Brennnessel neben irgendeinem Dornenteil wuchs. Und genau darauf wollte ich den Molch absitzen lassen!!! Habs aber auch wirklich nicht gesehen. Also diesmal ich der Volltroll.

Nachdem Gizmo sich beim letzten Voran im Wald verlor und nur über eine Umwegschleife das Dummy erreichte ging es weiter. Und zwar mit Kartenspielen. Ivonne hatte das Dummy-Trainingskartenspiel von Anke Bogaerts dabei. Ich mußte 3 Karten ziehen und jeweils die vermerkte Aufgabe lösen. Fußlaufen auf ein Dummy zu, Hund muß Dummy aufnehmen und dann weiter im Fuß laufen. Klappte super. Unsere Fußarbeit macht Fortschritte. Die zweite Aufgabe war dann mit Hund auf Dummy zugehen, Hund absitzen lassen, Dummy selber holen. Die Dritte Aufgabe ist mir leider entfallen!

Nachdem Molch war das Fienchen an der Reihe und arbeitete die gleichen Aufgaben. Wahnsinn wie schnell die kleine ist. Hammer. Nachdem Ivonne und Fiene ihr Kartenspielchen gelöst hatten kam dann Hannes‘ großer Auftritt. Es brauchte erstmal einige Zeit, bis der Bumskopf auf Betriebstemperatur war. Hannes ist der geborene Alleinunterhalter. Allerdings eher im Sinn von „Ich unterhalt mich alleine“. Wobei wir als Zuschauer schon auch nicht zu kurz kamen. Eigentlich hat er alles drauf. Er ist schnell, apportiert gut, bringt also alles mit. Aber der Grat zwischen Genie und Wahnsinn ist eben schmal! Einige Kosteproben Hannes’scher Outtakes gibts als Film:

Nach Hannes kam dann Butch an die Reihe. Bei ihm stand „Ruhe“ auf dem Trainingsplan. Er war schon sehr aufgeregt und kam anfangs gar nicht zur Ruhe. Aber Ivonne und Mandy bekamen das immer besser in Griff, dank Clicker und Leckerlis und beruhigenden Streicheleinheiten. Es war super interessant zu sehen, wie Butch langsam aber sicher immer ruhiger und entspannter wurde.

Haben gestern wieder ne Menge gelernt. Die Fotoausbeute ist leider gering, da es etwas duster war.

Arme Fiene, der Bollerkopf braucht sooo viel Platz

Das schwarze Labbitier

Molch bei der Arbeit

Warum liegt da ein Dummyball???

Warum bitte holt den Herrchen selber???!!!???

Pause auf Fienisch

Fiene

Hannes

Butch

Kommentare
  1. Anke sagt:

    Selten so gelacht *glucks*

  2. Ja, lacht ihr nur 😉 …. Wer den Schaden …. äh, den Hannes hat, spottet eben jeder Beschreibung!

  3. gizmolch sagt:

    Also ich find den Hannes genial. Man weiß nie, was bei ihm als nächstes kommt. Immer für ne Überraschung gut, der Kerle.

  4. Ich find Hannes klasse! Und er sich offenbar auch 🙂

  5. ppfrieda sagt:

    Seeeehr geil der Film, Hannes ist wirklich absolut super in der Körpertäuschung. 🙂 Meh davooooon!

  6. Bianca sagt:

    soooo Geil 🙂 Hannes und Brino wären bestimmt ein tolles Team *lol*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s