Franken-Holztransport

Veröffentlicht: 27/09/2011 in Allgemein, Frieda, Friends

Das Wochenende stand im Zeichen des Holzes. Genauer des Brennholzes. Denn wir bretterten mit einem Transit-Lieferwagen gen Lützenreuth um die elterliche Holzlege für den Winter zu räubern. Gizmo staunte zwar anfangs etwas, als wir ihn in das ungewohnte Gefährt packten, aber nach ein paar Minuten legte er sich hin und poofte.

Die Begrüßung bei den Eltern war wie immer überschwenglich. Und Gizmo genoß sichtlich die gesteigerte Aufmerksamkeit und vor allem die exzessive Versorgung mit alten Brötchen. Einen Verlust hatten wir auch zu vermelden. Hielt sich doch eine riesige Glasvase meiner Eltern zur falschen Zeit am falschen Ort auf und wurde Opfer des Leckerlieballgagamolchs.

Natürlich stand auch wieder der obligatorische Spaziergang mit dem „Opa“ auf dem Programm und am Sonntag haben wir uns mit Sarah, Frank und Frieda verabredet. Es ging wieder ins Ölschnitztal. Diesmal allerdings in neuer Variante und mit Einkehr.

Frieda war die ersten Minuten nach der Ankunft ein wenig out of order und mußte etwas gebremst werden, nachdem sie schon mal schnell den elterlichen Gartenteich für ein Bad mißbrauchte und den Molch wieder drietzte. Aber nach einigen Rennrunden war die überschüssige Energie verpufft und wir konnten los. War eine wirklich schöne Wanderung (war selbst mal wieder überrascht wie schön es doch in der Heimat ist). Sarah und Frank fanden sogar noch eine Abendessenergänzung in Form von Pilzen (sie habens überlebt und es hat sogar geschmeckt). Eine kleine Abenteuereinlage gabs auch. Durchwatung der Ölschnitz.

Die Hunde hatten sichtlich Spaß und wir auch.

Ein paar wenige Fotos hab ich auch gemacht…

Racefriedrich

durch die Ölschnitz

Ein Molchlein steht im Walde, ähm Wasser….

Der Fichtenzapfenjunkie

Wir überlegen immer noch, was besser zu den beiden passt: Dick & Doof oder Pat und Patterchon

in der Länge hat Frieda den Molch glaub ich schon überholt…

Kommentare
  1. Der Länge nach überholt sie jeden. 🙂 Schön war’s mal wieder mit Euch! Vielen Dank für die vielene netten Fotos – und dafür, dass mein Hund den Rest des Tages selig geschlafen hat.

    • gizmolch sagt:

      Gizmo gab sich auch alle Mühe, Friedrich müde zu bekommen. Ich glaube, so lange wie mit Frieda hat er noch nie an einem Stöckchen rumgezerrt. Das war Rekord.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s