Mudpaws-Training am Haunestausee

Veröffentlicht: 17/10/2011 in Allgemein, Die Mudpaws, Friends

Weil Ivonne mit Fiene am Sonntag die Dummy A gemeldet hatte, wollte sie nochmal Fienes angebliche Baustelle „Wasser“ trainieren. Treffpunkt war der Haunestausee. Team Molch kam erstmal ne halbe Stunde zu spät. Kinderwagen aussuchen ist eine Wissenschaft für sich und so dauerte das ganze etwas länger.

 

Als ich also die Gruppe erreichte, wunderte ich mich erstmal, dass nicht  ins Wasser, sondern parallel zum Ufer gearbeitet wurde. Den Grund erkannte ich dann etwas später: Angler! Es waren außer uns 5 Gespanne dabei, Lotte durfte als Rekonvaleszente nur zuschauen.

Gearbeitet wurden Vorans in verschiedenen Entfernungen parallel zum Ufer in so ca. 5-6 Meter Abstand zum Wasser. Also Verleitung pur. Als Steigerung wurde dann auch noch ein Dummy zwischen Hund und See geworfen. Also wirklich heftig. Die Vorans ohne Verleitdummy klappten super. Auch wenn ich dabei bemerkte, dass ich anscheinend meine Pfeife vergessen hab! Naja, typisch.

Zwar schielte der Molch immer mal wieder auf dem Rückweg Richtung Wasser, aber er kam doch ohne Badeausflug zu mir zurück.

Dann folgte eine Markierung mit Verleitung im 90 Grad Winkel dazu zwischen uns und dem Ufer. Als wir wieder um 90 Grad aufs Voran drehen mußten, konnte ich den Molch nur mit Hilfe von Fleischwurst  dazu bringen, aufs Voran auszurichten. Aber es klappte. Ich ging dann allerdings auf Nummer sicher und erinnerte Gizmo beim Rückweg mit der mittlerweile von Janina geliehenen Pfeife, daran, dass er eigentlich zu mir wollte, und nicht Richtung Verleitung, bzw. Wasser.

Nun war Standortwechsel angesagt. Ganz fies: 4-5 Meter vom Ufer weg wurden Markierungen auf relativ kurzer Entfernung geworfen. Und auch das ließ sich noch steigern: Mit Verleitung knapp vor dem Ufer und dann auch noch im Wasser. Gizmo saß zwar schön neben mir in Grundstellung, nachdem die Verleitung flog, doch nur 180 Grad in der falschen Richtung. Also Richtung Wasser! Also mußte wieder die Wurst herhalten. Und ich schaffte es tatsächlich, dass der Molch bis zum letzten Dummy trocken blieb! Hätt ich niemalsnicht für möglich gehalten. Dafür, dass wir fast 3 Wochen keinen Dummy mehr angerührt haben, liefs echt gut. Und man merkt, es geht wieder in Gizmos Lieblingsjahreszeit – Herbst. Endlich vernünftige Temperaturen. Merkt man sofort an der Geschwindigkeit.

Zwar hatte ich keine Kamera dabei, daber dafür hat Mandy fotografiert! Vielen Dank für die Bilder!

Janina und Candy

Kirsten und Kuna bekommen eine erst Einführung in die Welt der grünen Canvas-Säckchen

Und Kuna machte ihre Sache richtig gut…

Das Fienchen routiniert, schnell und sicher wie immer…

Schau mir in die Augen, kleiner…

Mein Lieblingsbild. Seeeehr schnittig der Molch …

Kommentare
  1. Super wars … und für uns Anfänger schon wirklich schwierig! Es hat richtig gut geklappt….
    Ich komm gar nicht zum schreiben. Dummy A und dann gleich wieder Dienst…. grrrr! Mal sehen, muss ne Nachtschicht einlegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s