Fuldabaden mit Folgen…

Veröffentlicht: 07/08/2012 in Allgemein, Fotos

Am Donnerstag gings mit dem Molch mal wieder an die Fuldaaue. Wider Erwarten war selbst im seichten Nebenarm einiges an Wasser und so hatte Gizmo viel Spaß. Und der wurde um so größer, als Herrchen seine Wasserschuhe anzog und mit ihm durchs Wasser plantschte. Unter anderem machte Gizmo Ausdauertraining – gegen den Strom schwimmen. Am Ufer wuchsen einige Riesenklettenbäume. Und wer muß da dranpullern? Natürlich der Molch. Und so fing er sich einige Kletten ein, die meisten davon an der Rute. Einige konnte ich gleich entfernen, eine in der Rute mußte allerdings warten. Da war Werkzeug nötig. Und dieses miese Ding bescherte uns noch einen Tierarztbesuch an diesem Tag. Denn der Herr entfernte sich den Plagegeist selbst und verschluckte scheinbar einen Teil davon, welches sich dann wohl im Rachen verhakte, sodaß er mit Dauerbrechreiz sein Futter wieder rauskotzte und es auch danach nicht besser wurde. Gott sei Dank half die Spritze beim TA. Aber wenn da was hängengeblieben wäre, hätte das operativ entfernt werden müssen. Das wär wohl der Supergau gewesen. Aber da ist der Molch erfreulicherweiser nochmal von verschont geblieben.

 

Besagter Klettenbaum

 

Wenn man nichts zum Werfen dabei hat und kein Stöckchen weit und breit muß eben der Schuh herhalten.

Sitzpfiff klappt mittlerweile auch jenseits des Wassers…

 

Tauchmolch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s