Tag der Hessisch-Fränkischen Einheit

Veröffentlicht: 31/10/2012 in Allgemein, Das Grobmotoriker-Team, Die Mudpaws, Friends

Am Tag der Deutschen Einheit wollten Ivonne und ich ins Frankenland fahren um dort mit Anke zu trainieren und ihre Trainingsgruppe kennenzulernen. Doch leider mußte Ivonne wegen Krankheit absagen und so machte ich mich alleine auf Richtung Nürnberg. Also würde der einzige hessische Vertreter ein Franke aus hessischem Exil sein. 😉

Nach obligatorischem Kaffeestop mit Anke bei MC gings weiter zum Trainingsgelände, wo nach und nach auch Karola, Uschi, Teresa und Doris mit ihrem Mann eintrafen. Das bedeutete: Flatüberzahl. Das Gelände bestand aus großen Wiesen mit hohem Gras umgeben von Wald und einzelnen Bäumen und Sträuchern.

Ich war schon sehr gespannt, denn es sollte ein Dummylauncher zum Einsatz kommen. Und ich hatte ja keine Ahnung wie der Molch auf den Schuß reagieren wird. Nachdem wir es uns in der Wartezone gemütlich gemacht haben, gings zur ersten Aufgabe. Einer 3er-Aufgabe mit 3 Teams. Jeder HF schickte seinen Hund jeweils einmal in die Suche, auf die mit dem Dummylauncher geschossene Markierung und voran auf die ausgelegten Dummies (die Hunde konnten aus der Wartezone heraus beim auslegen zuschauen).

Wir fingen mit der Markierung an. Schuß, Dummy flog – Molch schaute gespannt aber völlig ruhig was passierte. Ich schickte ihn, er sauste los und…. suchte sich nen Wolf. Weil wir zu weit links standen, war das letzt viertel der Flugbahn nicht mehr zu sehen, und Gizmo konnte nur ahnen, wo der Dummy niederging. Er arbeietet sich am kleinen Wäldchen links nach hinten und war eigentlich an Ort und Stelle. Aber er fand einfach nichts, sodaß ich nach hinten lief um ihm zu helfen.
Hierbei stellte sich heraus, dass er mehrmals den Dummy überlief. Problem: Er hatte den Launcherdummy nicht als Dummy angenommen. Er suchte vergeblich nen grünen großen Canvassack! 😉 Beim zweiten Versuch das gleiche, obwohl ich vorher versucht habe, den roten Launcherdummy interessant zu machen. Ein späterer Versuch mit normalem Dummy genau an die gleiche Stelle zeigte, dass der Molch es doch kann und punktgenau markierte.

Die Suche war für Gizmo kein Problem. Das Voran schon eher. Sehr schlampig und der Übergang über den Weg war wohl noch zu schwierig für uns. Also wurde das Voran nochmal neu aufgebaut und so funktionerte es dann schon besser.

Die 3 Aufgaben wurden wiederholt und dann gabs erstmal Kaffee und Kuchen. Karola hatte extra einen Hessen-Franken-Tatzen-Kuchen gebacken. Sehr lecker.

Nach der Pause gings weiter auf eine Nachbarwiese. Hier sollten dann Markierungen mit verstecktem Werfer geholt werden. Klappte super, nur zeigte der Molch mal ein ganz neues Verhalten. Dass er, nachdem er den Dummy geholt hat, mal pullert, wußte ich ja. Nur diesmal machte der Volltroll es andersrum. Er hatte jeweils super markiert, doch stoppte er jedesmal 2 Meter vorm Dummy um zu pullern und danach holte er erst den Dummy. Sausack.
Ich schieb das mal auf die Gegenwart von läufigen Hündinnen in Verbindung mit potenten Rüden.

Danach gabs dann nochmals Markierungen im ZweierTeam über Kreuz. Auch das löste der Molch ganz ordentlich. Mit Ausnahme der Pullereinlagen.

 

Zum Schluß sollte dann noch ein Launcherball aus der Line geholt werden. Das ging aber für den Molch  gar nicht. Er war für den Tag durch und reagierte dann auch auf den Schuß, sodaß ich mich in eine andere Ecke verzog und den Molch bespaßte.

Es war ein tolles Training mit viel Spaß und interessanten Erkenntnissen. Der Molch kann also mit Schuß arbeiten, allerdings hat er ein zeitlich begrenztes „Nervenkostüm“.

Die Truppe passt wirklich klasse zusammen und hat jede Menge Spaß! Hoffentlich gibts in der Zukunft öfter mal Fränkisch-Hessische Trainingstage.

Ein ExtraDankeschön an Karola für den tollen Kuchen und an Anke für die Fotos von mir & Molch und die Trainingsgrafiken.

 

Die komplette Fotogalerie  gibts hier.

Ankes Bericht inkl. einiger Videos im Blog.

 

 

 

Athos der Poser

Volle Konzentration

 

 

 

Vollspeed…

 

Launcherdummy interessant machen

 

RaceMolch

 

MMMMH

 

 

Die hohe Schule des DummyÜberKopfWerfens

ooooohm

Doris als Geleitschutz für Athos

Kommentare
  1. Anke sagt:

    Das war wirklich ein total genialer Tag 🙂 Ich liebe meine Trainingsmädels – und Molchi und du passen primsten dazu 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s