Unters fahrende Volk…

Veröffentlicht: 28/10/2013 in Allgemein, Die Mudpaws

buersti-3Hätte mir vor ein paar Jahren jemand gesagt, dass ich mir nen Wohnwagen kaufen werde und damit in den Urlaub fahre, hätte ich wohl recht ungläubig geschaut. Aber nun ist es tatsächlich passiert. Der Gedanke, sich ein fahrbares Heim anzuschaffen, geisterte schon länger herum.

Campen fanden wir ja schon immer toll. Aber jetzt, mit Kind und Hund im Zelt, das ist etwas zu heftig. Da erreichte uns ein Anruf von den Schwiegereltern: Ein toller Wohnwagen steht in den Kleinanzeigen. Wie es der Zufall will, war das am Spaß-WT-Wochenende und wir hatten die Wohnwagen-Profis Susanne und Jörn zu Gast, die uns gleich mal beraten konnten. Kurz und gut: Die Schwiegereltern haben sich den WoWa angesehen und waren begeistert. Also gleich einen Termin zur Besichtigung gemacht. Aber wir waren uns schon sehr sicher, das wir das Teil haben wollten.

Also die 450 km gen Freiburg gefahren (und gestanden) und dann den Wohnwagen besichtigt und – gleich mitgenommen.

Zwar hat das gute Stück schon 17 Jahre auf dem Buckel, sieht aber gepflegt aus. Innen relativ neutral. Die Küche wurde nie benutzt. Sehr gut. Durch eine Eigenkonstruktion des Vorbesitzers kann man aus den beiden Einzelbetten eine durchgehende Liegefläche basteln. Insgesamt sind 4 Schlafplätze vorhanden. Außerdem ist der Wohnwagen für die 100 km/h Zulassung vorbereitet. Ein Vorzelt inkl. Einhängeabteil ist ebenfalls dabei. Sehr praktisch.

Die Fahrerei hatte ich mir anfangs auch schwieriger vorgestellt. Immerhin ist der ganze Zug Auto-Wohnwagen über 11 Meter lang. Aber kein Problem. Tempomat rein und gemütlich auf der rechten Spur cruisen. Jetzt ist der Wagen erstmal eingemottet und wartet auf seinen ersten Fehmarn-Einsatz nächstes Jahr. Wir sind gespannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s