Er ist da… – Teil 2

Veröffentlicht: 27/10/2016 in Allgemein, Welpentagebuch, Woody

woodys-1-von-1-4In den letzten vier Tagen haben wir nicht all zu viel gemacht. Montag waren wir erstmal den ganzen Tag zuhause und haben uns eingegrooved. Man erkennt deutlich die Parallelen zu zweibeinigen Kindern. Wird’s dem Kerle langweilig, kommt er auf dumme Ideen. Bevorzugtes Objekt der Begierde ist die kleine Zimmerpalme. Gefolgt vom Sofa. Doch das ist zu hoch. Probiert wird es trotzdem immer wieder. Überhaupt ist er sehr eifrig, was das verfolgen von Zielen ist. Das kann positiv sein, oder auch nicht! 🙂 Wir lassen uns überraschen.

Weil ja Justus in den Kindergarten gebracht werden muß und ich Woody nicht im Auto alleine lassen wollte, bevor er nicht autogewöhnt ist, mußte eine andere Lösung her.  Praktischerweise konnten wir uns von Angie einen Tragesack ausleihen (eigentlich für kleine Kinder gedacht, aber auch für kleine schwarze Labiwelpen geeignet). Also gings mit Woody vor dem Bauch in den Kindergarten. Aufgeregt war er ja schon. Er hätte sich ja in dem Sack verkriechen können und den Kopf reinstecken können. Aber dazu war der Herr dann doch zu neugierig. Alles in allem hat das super geklappt. Und Justus war natürlich wegen dem Kleinen der King und mußte jedem erzählen, dass das sein Welpe ist.

Am Mittwoch sind wir dann das erste Mal in den Wald. Gizmos altes Revier, der Truppenübungsplatz, bietet sich perfekt für Erkundungstrips an. Aber dahin mußten wir mit dem Auto. Da die Box nicht auf den Rücksitz passte, kam der Schwärzling in den Fußraum vor dem Beifahrersitz, den ich vorher mit Vetbeds ausgelegt hatte. Zwei kurze Ansagen, dass er gefälligst da unten sitzen bleiben sollte und schon ging es los. Nach  5 Minuten waren wir an unserem Startpunkt. Also auch das Autofahren funktioniert ohne Murren.

Unsere kleine Tour startete mit der ersten Lektion für kleine Labijungs: Wenn man seinen Kopf in Brennesseln steckt dass bizzelt das ganz komisch. Egal. Gleich in die nächste Staude rein. Auf dem gleichen weg lernte er, dass in Disteln reinbeißen nur bedingt Spaß macht. Pfützen sind nass und Steine sollte man nicht essen, sonst wird Papa böse. Also eine lehrreiche Tour für den kleinen Mann. Insgesamt ist er unerschrocken durchs hohe Gras, Brombeeren und untersuchte sehr interessiert den ein oder anderen Wildwechsel.

Bei einer weiteren Waldtour flog ein großer Greifvogel, wahrscheinlich ein Bussard, genau konnte ich es nicht sehen, laut schreiend über uns weg in den Wald. Ich bin richtig erschrocken. Woody allerdings gar nicht, sondern der fetzte hinter dem Vogel in den Wald hinterher.

Unterwegs hab ich immer mal wieder das Abrufen versucht. Klappt gut. Der Folgetrieb istnoch deutlich vorhanden, wenn auch man schon Anzeichen von Selbstständigkeit erkennen kann. Aber es ist schon lustig, wenn man den Waldarbeiter abruft und er voller Elan angeschossen kommt und sich dabei dreimal überschlägt.

Das Fazit nach vier Tagen fällt ziemlich positiv aus. Daheim ist Woody absolut unkompliziert und es läuft einfach. Man kann ihn mittlerweile auch wach im geschlossenen Kennel lassen und in andere Räume gehen. Juckt ihn nicht wirklich. Stubenreinheit sollte auch kein großes Thema sein. Das Knabbern und den Einsatz der Welpenzähne müssen wir noch reduzieren. Aber was solls. Der Kerle ist grad mal 8,5 Wochen. Und dafür ist er wirklich super pflegeleicht. Ich habs sogar schon gewagt, ihn ne halbe Stunde im Auto zu lassen, um einzukaufen. Hat er verpennt. Wenn er müde genug ist, ist das kein Thema.

Mal sehen, wie das Wochenende wird. Die Grobmotoriker besuchen uns. Anke, Härry, Muffin und Biscuit kommen zum Welpenbespaßen! Das wird dann der erste „Fremdhundekontakt“. Ich werde berichten – und fotografieren! Und nächste Woche steht dann Operation „LEINE“ auf dem Plan.

 

Kommentare
  1. Pia Buchholz sagt:

    Okay, die Palme wird wohl ein begehrtes Objekt bleiben – aber der Rest ist doch richtig klasse! Viel Spaß mit Anke und Co!

    LG,
    Pia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s